Kopfbild

Corona-Updates für Italien - Infos zur aktuellen Lage

++ Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert ++
Letztes Update: 30.09.2022

Die Corona-Krise hat uns mehr als zwei Jahren in Atem gehalten und auch wenn die Infektionszahlen in den letzten Monaten weiterhin auf einem moderaten Niveau sind, hat sich die Situation auf den Intensivstationen durch verhältnismäßig mildere Krankheitsverläufe deutlich entspannt.

Der daraufhin eingeschlagene Lockerungskurs in Italien hat in den letzten Monaten sowohl für Geimpfte als auch für Ungeimpfte viele Einschränkungen wegfallen lassen.

Das Wichtigste zur Corona-Lage in Italien auf einen Blick:

  • Einreise nach Italien ohne 3G-Nachweis und ohne Online-Anmeldung möglich mehr
  • Rückreise nach Deutschland ohne Einreiseanmeldung und bis auf Weiteres ohne 3G-Nachweis mehr
  • Corona-Einschränkungen in Italien fast vollständig aufgehoben mehr


Hinweis: Wir haben die nachfolgenden Informationen sorgfältig recherchiert, jedoch erheben wir nicht den Anspruch auf Aktualität und Vollständigkeit. Die folgenden Angaben gelten daher ohne Gewähr. Am Ende dieser Seite finden Sie eine Liste an weiterführenden Links , aus deren Quellen viele unserer Informationen stammen und die Ihnen einen noch detaillierten Einblick in die Situation geben.


Für die Einreise nach Italien muss seit dem 01. Juni 2022 kein 3G-Nachweis mehr vorgelegt werden. Die Online-Anmeldung der Einreise über das EU dPLF Formular ist schon seit dem 01. Mai 2022 nicht mehr notwendig.

Nähere Informationen finden Sie im Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes sowie beim Italienischen Außenministerium (siehe unten ).

Für die Rückreise nach Deutschland ist ebenfalls seit dem 01. Juni 2022 - bis auf Weiteres - kein 3G-Nachweis mehr erforderlich. Die Online-Einreiseanmeldung ist durch die Abschaffung von Risikogebieten schon seit Längerem keine Pflicht mehr.


Im Rahmen des Lockerungskurses sind viele Einschränkungen und 2G- bzw. 3G-Regeln nach und nach zurückgenommen worden.

Weggefallen sind bisher unter anderem:

  • Einteilung in Risikozonen
  • Maskenpflicht im Freien und in in Innenräumen
  • 2G-/3G-Nachweise in sämtlichen Bereichen (außer Krankenhäuser, Altenheime, o.ä.)
  • FFP2-Maskenpflicht in Verkehrsmitteln (seit 01. Oktober 2022)

Welche Maßnahmen noch bestehen:

  • Sicherheitsprotokolle am Arbeitsplatz
  • 2-G für Beschäftigte, Patienten & Besucher in Krankenhäusern

Die endgültige Abschaffung sämtlicher Maßnahmen ist zur Zeit für den 31. Dezember 2022 geplant.

Autoreisende müssen nach Abschaffung der Maskenpflicht in Innenräumen nun auch keine Begrenzung der belegbaren Plätze innerhalb eines Fahrzeugs mehr beachten.

Bei diesen „Pässen“ handelte es sich vereinfach gesagt um ein 3G-Nachweis („Green Pass“) bzw. um einen 2G-Nachweis („Super Green Pass“). Diese Regelungen wurden jedoch zum 01. Mai 2022 aufgehoben und sind nicht weiter relevant.


Weiterführende Links:

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit Internetseiten, auf denen Sie weitere Informationen und Details zu den oben aufgeführten Angaben finden


Stand: 30.09.2022.
Wir haben die o.g. Informationen sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr